Oracle öffnet Storage-Lösung Exadata für mittelgroße Unternehmen

Big DataCloudData & StorageNetzwerkeServerStorage

Die Kombination aus den gekauften und weiterentwickelten Hardwaresystemen von Sun mit Oracles Software-Storage-Lösungen soll für einen größeren Kundenkreis geöffnet werden. Berichten zufolge werde Oracle im Oktober ein Produkt »Exadata Mini« für Midmarket-Lösungen vorstellen.

Die Exadata-Produkte, die Oracle bislang eher für große Unternehmen positionierte, sollen bald auch in kleineren Versionen für mittlere Firmen vorgestellt werden. ZDNet.com zitiert Aktien-Analysten, die Oracle bescheinigen, mit ihnen ein bis zwei Milliarden US-Dollars mehr Umsatz erwirtschaften zu können.

Die Mini-Appliance wird erwartet für Oracles User-Konferenz Openworld im Oktober. Die Analysten rechnen damit, dass das Gerät hundert- bis zweihunderttausend Dollar kosten soll und damit noch deutlich billiger sein wird als die bisherigen Enterprise-Varianten – die es erst ab einer Viertelmillion Dollar zu kaufen gibt. Das sei ein wichtiger strategischer Schritt für Oracle, dessen Exadata-Preise bisher sogar die großen Unternehmen abgeschreckt hätten.

Eine Datenbank müsse nicht installiert werden wie in den bisherigen großen Lösungen. Das werde den noch relativ kleinen Marktanteil Oracle am Servermarkt definitiv erhöhen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen