Facebook bringt neue Funktionen

MarketingSoziale Netzwerke

Das größte soziale Netz der Welt hat zwei neue Funktionen eingeführt. Kritiker behaupten, man habe die Ideen von Twitter und Google  übernommen.

Die neue Facebook-Funktion, frische Kontakte gleich in eine der angelegten Freundeslisten einzutragen, sei wohl von Google abgeschaut, lästert das Hamburger Abendblatt. Zuvor sei diese Einteilung zwar auch möglich gewesen, hätte aber viel mehr Klicks gebraucht.

Ein anderes neues Feature ist die erweiterte Subscribe-Funktion, die es erlaubt, auch Facebook-Nutzern außerhalb der Friends List zu folgen. Ob einem selbst Nutzer folgen dürfen und was sie beim Abonnieren sehen werden, lässt sich außerdem noch einstellen. Gizmodo-Autor Sam Biddle meint, die neue Funktion hätte nicht viel Mehrwert gebracht.

Die Funktion, Nachrichten zu verfolgen, ohne sich mit dem Autor zu befreunden, sei von Twitter abgekupfert, meinen wiederum die Journalisten vom Abendblatt. Spiegel online schreibt in einer fetten Zwischenüberschrift etwas drastischer:»Deutlich von Twitter und Google+ inspiriert«. Und dennoch nennt es der Autor einen deutlichen Fortschritt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen