US-Richter rettet Arbeitsplätze: Kündigung wegen Facebook-Kommentaren ist unwirksam

JobsKarriereMarketingPolitikRechtSoziale Netzwerke

Als eine Non-Profit-Organisation vergangenen Oktober fünf Angestellte feuerte, weil sie Kommentare auf Facebook veröffentlichten, die die Arbeit betrafen, beging sie Unrecht, urteilte Richter Arthur Amchan. Alle müssen wieder angestellt werden.

AlIe fünf Angestellten, die ihren Arbeitsplatz im vergangenen Jahr räumen mussten, weil sie auf Facebook über Kritik an der Leistung eines zuvor gefeuerten Mitarbeiters diskutierten, müssen jetzt wieder angestellt werden, ergab ein neues Gerichtsurteil vom Anfang September 2011, das erst jetzt veröffentlicht wurde.

Die Organisation »Hispanics United of Buffalo«, die Sozialdienste für Bezieher geringer Einkommen liefert, hatte einen Mitarbeiter gefeuert – und schließlich die fünf weiteren, die sich über ungerechtfertigte Kritik an der Leistung der Arbeitnehmer und über schlechte Arbeitsbedingungen beschwerten.

Der Richter lege klar, dass es nach bestehenden Gesetzen ein Recht für die Arbeitnehmer gebe, über solche Dinge zu diskutieren. – auch in Facebook.

(Bildquelle: arahan – Fotolia.com)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen