ESET präsentiert neue Antivirensoftware mit Cloud-Funktion

CloudSicherheitSicherheitsmanagementVirus
ESET Smart Security 5

ESET bringt NOD32 Antivirus und Smart Security in der fünften Produktgeneration auf den Markt. In den Sicherheitslösungen ist ein neues Technologiekonzept implementiert, das Cloud- und Verhaltens-basierte Malwarebekämpfung, Signaturerkennung, HIPS und Heuristiken enthält.

Die Softwarelösungen ESET Smart Security 5 und ESET NOD32 Antivirus 5 hat ESET um zahlreiche neue Eigenschaften und Funktionen erweitert. Dazu zählen unter anderem ein Cloud-basierter Reputationsdienst, ein optimiertes Startverfahren, eine verbesserte Kontrolle von Wechseldatenträgern, ein Host-Based Intrusion Prevention-System und eine überarbeitete grafische Benutzeroberfläche. ESET Smart Security 5 enthält zudem ein verfeinertes Antispam-Modul und eine intelligente 2-Wege-Firewall.

Das Herzstück der neuen Sicherheitslösungen ist das von ESET genannte Live Grid. Das Cloud-basierte Frühwarnsystem, das zuvor unter dem Namen ThreatSense.Net bekannt war, sammelt Informationen über aktuelle Internetbedrohungen weltweit und in Echtzeit. Außerdem hat ESET die Scan-Technologie überarbeitet. Die Funktion ist jetzt so in die Software integriert, dass der Anwender die Typologien der infizierten Daten nachvollziehen kann. Zusätzlich hat ESET auch ein Whitelisting eingebaut, das bereits überprüfte und saubere Dateien von weiteren Scans ausschließt.

»Nach Monaten voller Entwicklungsarbeit und ausführlichen Tests freuen wir uns nun, die komplett neuen ESET NOD32 Antivirus 5 und ESET Smart Security 5 präsentieren zu dürfen. Unsere neuen integrierten Technologien wie ESET Live Grid und Advanced HIPS bieten einen umfassenderen Schutz als jemals zuvor«, erklärte Richard Marko, CEO von ESET, bei der Produktpräsentation.