Das Automobil als mobiles Endgerät

Netzwerke
Communication World Logo

Im Durchschnitt verbringt jeder Berufstätige in Deutschland mehr als eine Stunde pro Tag im Auto – Zeit, die man gerne effektiv nutzen würde. Diesen Trend erkennen auch die Automobilhersteller und wollen aus dem Fahrzeug ein weiteres mobiles Endgerät machen. Dabei soll das Automobil mit der digitalen Dienstwelt vernetzt werden.

Auf der Communication World, die am 11. und 12. Oktober 2011 im Münchner M,O,C, stattfindet, werden im Panel Automotive eMobility-Lösungen präsentiert, die die Mobilität von Reisenden verbessern und aufgezeigt, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind. Unter anderem wird Henning Böger, Principal Consultant Technology Services bei Capgemini sd&m AG, marktreife Lösungen wie die Anwendung »My BMW Remote« vorstellen. Mit Hilfe dieser App kann das Fahrzeug beispielsweise via Smartphone geöffnet beziehungsweise entriegelt werden, ebenso lässt sich die Innentemperatur vor Fahrbeginn regulieren.

Eine andere Lösung stellt die LTE Connected Car-Lösung von Alcatel-Lucent dar. Ulrich Möhlmann, Leiter LTE Automotive End-to-End-Solution bei Alcatel-Lucent Deutschland, wird über die technische Evolution und die Einsatzmöglichkeiten des vernetzten Autos berichten. »Seitdem Mobilfunknetze der dritten Generation dem mobilen Internet zum Durchbruch verholfen haben, sind neue Anwendungsmöglichkeiten für das Automobil in den Fokus gerückt. Der Mobilfunk der vierten Generation, LTE, wird nun die noch bestehenden Versorgungs- und Kapazitätslücken schließen und automobile Anwendungen Realität werden lassen, die flächendeckend und immer verfügbar sind«, erläutert Möhlmann.

In dem Panel geht es auch um die technischen Bedingungen, die notwendig sind, um Fahrzeuge zukünftig als mobile Endgeräte zu nutzen. So wird Olaf Preissner, Manager Design/Human Factors bei Harman Becker Automotive Systems GmbH, in seinem Vortrag »Apps im Spannungsfeld von User Experience und Driver Distraction« auf die Dringlichkeit neuer Lösungen im Bereich der Bedienung und Steuerung der Interaktionslogik und der attraktiven und angepassten Gestaltung der Bildschirminhalte für den zukünftigen Internet Content eingehen. Dietmar Urban, Leiter Business Development Automotive bei Alcatel-Lucent Deutschland, wird in seinem Vortrag »APP enabled Car – Ökosystem, Plattformen und Anwendungsfälle».« aufzeigen wie verschiedene Anwendungen untereinander und in spezifische Umgebungen integriert werden können.

Die Communication World ist eine zweitägige Kongressmesse zu den Themen mobile Strategien und Technologien, mobile Lösungen für Mitarbeiter, mobile Lösungen zur Kundenansprache sowie mobile Lösungen im Branchenkontext.