Blackout: Zum Wochenende fielen die MS-Onlinedienste aus

Die Microsoft Online-Services erlitten einen massiven Ausfall. Die ersten Nutzer meldeten schon am Freitag Probleme, ihre Accounts zu erreichen.

von Ralf Müller 0

Die Ausfälle dürften allein Millionen von Hotmail-Kunden betroffen haben, von den vielen anderen MS-Diensten wie Office 365, SkyDrive und Windows Live ganz zu schweigen. Laut Microsoft war der auslösende Faktor für den Blackout in der weltweiten Cloud ein Fehler im Domain Name System (DNS). Nach wenigen Stunden konnte das Problem behoben werden. »Nachdem wir die DNS-Konfiguration rund um die Welt geändert haben, dürften die Dienste für die meisten Kunden wieder funktionieren«, hieß es im Windows-Firmenblog.

Die zunächst gemeldeten Fehler in der Windows Azure Cloud oder auf Windows Servern wurden mittlerweile ausgeschlossen. Die Ursache sei einzig im Adresssystem des Internets zu sehen, betont Microsoft.

Chris Jones, Vizepräsident für Windows Live, entschuldigte sich öffentlich bei den betroffenen (Firmen-) Kunden und dankte für die Geduld bis zur vollendeten Reparatur. Ein Fix am Master-DNS-Server wirke leider nicht gleich global, sondern brauche Stunden, um durch das weltweite DNS-System verbreitet zu werden, erläuterte Jones. Ob ein Hacker die ursprünglichen Einstellungen verändert hatte oder ein Netzwerk-Administrator lediglich einen schlechten Tag hatte, vermochte Microsoft noch nicht zu sagen.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Blackout: Zum Wochenende fielen die MS-Onlinedienste aus

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>