Niederlage für Samsung: Galaxy Tab 10.1 darf in Deutschland nicht verkauft werden

von Daniel Dubsky 2

Bildergalerie iPad 2

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




2 Antworten zu Niederlage für Samsung: Galaxy Tab 10.1 darf in Deutschland nicht verkauft werden

  • 12. September 2011 à 13:32 von Ralf

    “Tolle” Entscheidung! Hat schon mal jemand an die Kunden gedacht. Es gibt sicher auch User die nicht unbedingt ein iPad 2 mit zugehörigen OS wollen. Meiner Meinung nach recht kleinlich und am Markt vorbei entschieden.

  • 12. September 2011 à 13:41 von Don Pedro

    Ich bezweifle die technische Kompetenz und das IT-Wissen der Richter. Letztendlich einen Schweinerei. Ist das die neue Wirtschaftsordnung? Als Samsung würde ich alle Lieferungen an Apple einstellen. Kann auch nicht teurer sein als der Nichtverkaufsverlust. Für Apple ein enormer Imageschaden.

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>