IFA: Modernes Schreibtischtelefon vorgestellt

MobileMobile OSNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Wer sein flottes Hightech-Büro nicht mit einem langweiligen schnöden Plastiktelefon verunstalten möchte, dem wird auf der Funkausstellung das Modell fürs 21. Jahrhundert vorgeführt: Invoxia NVX 610 Desktop Phone.

Seit sich alle Welt um die Smartphones dreht, sind die Apparate für das Festnetz ins Hintertreffen geraten. Invoxia möchte das nun ändern und hat das Bürotelefon kräftig entstaubt. Zunächst einmal können alle Apple-Mobilgeräte mit iOS an Bord in das NVX 610 eingesteckt oder angeklemmt werden.

Dabei hatten die Entwickler nicht etwa nur schnöden Austausch von Telefonnummern oder das Laden des Akkus im Sinn, sondern echten Zusatznutzen. Das Tischtelefon ist vor allem auch so groß geraten, weil es innovative 8-Wege-Akkustik-Lautsprecher in hoher Soundqualität beinhaltet. Das ergebe für Telefon oder iOS-Gerät eine hervorragende Freisprecheinrichtung, auch dank des hochwertigen Digitalmikrofons. Zudem seien damit Konferenzgespräche (mit 3D-Raumeffekt) machbar, wobei Echo oder Hintergrundgeräusche herausgefiltert werden.
Aufgrund der Ausstattungen wie iOS-Interface und magnetischer Telefonhalterungen in diversen Farben kommt Invoxia auf einen stolzen Endpreis von 599 Dollar. Der Euro-Preis wurde in Berlin noch nicht genannt.