IFA: leistungsfähiger Mini-PC in Buchform

CloudKomponentenPCServerWorkspace

In Berlin werden neben zahlreichen Elektronikprodukten auch die neuesten Mini-PCs vorgestellt: Klein wie ein Buch und leistungsfähig wie Server sollen die neuen Minis aus Asien sein, verspricht der Hersteller.

Wie ein Hardcover-Buch sieht der neue Mini-PC Giada-i50 aus. Was klingt wie eine italienische Marke, kommt in Wirklichkeit aus Shenzen in China  (der chinesischen Stadt gleich neben Hongkong). Die Giada-Minis sind nur 190x150x 25 mm klein, unter 1 Kilogramm leicht und in den Farben weiß und schwarz erhältlich.

Der Hersteller JEHE betont, dass es in so kleinen Rechnern noch nie so moderne Technik gab: Sie seien mit Intels Core-i3 und Core-i7 ausgestattet, würden mit Intels aktuellem GMA-Chipsatz HD-Grafik in 1080p-Auflösung anzeigen und die schnelle Datenübertragung mit USB 3.0 unterstützen. Als Speicherchips können bis zu 4 GByte DDR3-RAMs eingebaut werden, Festplatten können bis zu 1 TByte Kapazität haben.

 

Natürlich hat der Kleine nur eine USB3-Schnittstelle und nimmt ansonsten mit vier USB2-Slots vorlieb. Ein Kartenleser für die Formate SD, MMC, MS und MS Pro ist vorhanden, eine HDMI- und eine VGA-Schnittstelle lassen sich an alte wie neue Bildschirme anschließen.

Das Windows7-kompatible Gerät sei überall mit hin zu nehmen, erklärt JEHEs PR-Mann Jean-Pierre Skalamera,  und dann in wenigen Sekunden in Betrieb gesetzt – er sei sogar kleiner und leichter zu transportieren als ein Laptop. Wer die Geräte in Deutschland verkauft, wurde bisher noch nicht bekanntgegeben.

IFA 2011: Halle 5.3, Stand 334 und 335


Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen