Acer zeigt auf der IFA sein erstes Ultrabook

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Ultradünnes Design, schnelles Anschalten, schnelle Prozessoren, lange Batteriezeit und SSD-Laufwerke verspricht Acer für das 13 Zoll kleine Wunderkind.

Acer wird sein erstes Ultrabook auf derIFA 2011 in Berlin zeigen, meldet der taiwanische Branchendienst Digitimes. Die österreichischen Kollegen von Notebookcheck wollen genauere Daten im Vorfeld erfahren haben, die aber noch auf den ersten Gerüchten der vietnamesischen Website »So Hoa« beruhen.

Mittlerweile zeigt Acer selbst auf seinen taiwanischen Seiten das ultradünne und preiswerte Gerät der S-Serie und hat Digitimes mitgeteilt, es als »Aspire 3951« beziehungsweise S3 auf der IFA in Berlin zu zeigen.

Das erste Gerät soll mit einem 13-Zoll-Display daherkommen, ein weiteres mit 15-Zoll-Anzeige soll im vierten Quartal nachkommen. Die Preis der S-Serie soll zwischen 799 US-Dollars und 1199 US-Dollars liegen. Der Acer-Vorstandsvorsitzende JT Wang hätte von einem Start des 799-Dollar-Gerätes im September gesprochen, schreibt Digitimes.

Auch Asus, Dell, Lenovo und Toshiba planen Ultrabooks, aber ob sie auch zur IFA fertig sind, steht in den Sternen – wahrscheinlich werden nur Prototypen hinter vorgehaltener Hand gezeigt.

Ein paar schnelle unzensierte Einblicke ins S3 aus der taiwanischen Website von Acer: