Motorola bringt neues Smartphone für den Geschäftseinsatz

MobileSmartphone

Das neue Motorola PRO+ soll sich ideal für den Geschäftseinsatz eignen, kommt mit mobilem Office und zahlreichen Sicherheitsfunktionen. Das neue Smartphone von Motorola Mobility hat einen Touchscreen wie auch eine QWERTZ-Tastatur für bequemes Arbeiten mit Dokumenten. Als Betriebssystem läuft Android 2.3 und als Software für den Geschäftseinsatz ist bereits QuickOffice installiert.

Das Motorola PRO+ arbeitet durch seine Ausstattung mit mobilem Office mit allen Microsoft-Office-Dokumenten und kann auch beliebige virtuelle Laufwerke wie die von Dropbox dazu nutzen. Die Version 4 des mobilen Officepakets, die bereits auf dem Mobile World Congress im ersten Halbjahr 2011 gezeigt wurde, ist mittlerweile in Version 4.1 um neue Editierfunktionen für Word, Excel und Powerpoint erweitert worden.

Alle für den Unternehmenseinsatz wichtigen Sicherheitsfunktionen seien an Bord: Löschen aller Daten auf Gerät und SD-Karte per Fernzugriff, Passwort-Ablauf und -Historie sowie Vollverschlüsselung. Das Motorola PRO+ arbeite mit 25 Exchange Active Sync-Sicherheitsrichtlinien wie PIN-Sperre, Auto-Discovery von Exchange-Servern, erweiterten Geräte-Management-APIs und der Integration von 3LM.

Motorola betont die Multitasking-Funktionen des Mobiltelefons und die Verschlüsselungs-Funktion beim Versenden von Dokumenten. Weitere vorinstallierte Programme sind etwa Google Maps 5.0, Google Talk und der Adobe Flash-Player 10.3. Noch mehr Apps aus dem Android Market lassen sich jederzeit installieren.

 

 

Das 62 x 119,50 x 11,65 mm große und 113 Gramm leichte Handy mit dem 1 GHz-Prozessor und 4 GByte internem Speicher (erweiterbar bis zu 32 Byte) sowie 512 MByte RAM hat ein kratzfestes Gorilla-Glas-Display in 3,1-Zoll-Bilddiagonale und zeigt 640×480 Bildpunkte an. Es bietet bis zu 8 Stunden Gesprächszeit und 13 Tage Standby-Zeit. Als Funknetze beherrscht es alle vier GSM-Netze und kann auch UMTS- Verbindungen mit dem schnellen Datenfunk nach HSPA-Standard durchführen. Das Smartphone lässt sich zudem auch als mobiler 3G-Hotspot einsetzen, der bis zu fünf weitere Geräte ins Netz mitverbindet.

Das Gerät ist zugleich eine 5-Megapixel-Kamera, ein UKW-Radio mit RDS, ein Medienplayer, ein Diktiergerät und ein Navigationssystem mit aGPS-Nutzung.

Mitgeliefert werden ein Bluetooth-Headset, eine Bluetooth-Freisprechanlage sowie ein tragbares
Ladegerät und ein Autoladegerät. Das Motorola PRO+ ist für 349,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung ohne Kartenvertrag inkl. Mehrwertsteuer) im Oktober verfügbar.

Motorola stellt sein neues Smartphone auch in einem Video vor:

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen