Dolphin Browser springt von Android auf das iPhone

BrowserMobileMobile AppsMobile OSSoftwareWorkspace

Eine der bekannteren Apps der Android-Welt wurde nun von MoboTap mit Hilfe der WebKit-Engine auf iOS portiert – auf ausdrücklichen Wunsch der Community.

Unter Android sammelte Dolphin seit Dezember viele Fans ein. Das hat sich offenbar bis in die Apple-Welt herumgesprochen, denn die i-Gemeinde wünschte sich eine Alternative zum Safari-Browser. Schließlich gaben die Programmierer den zahllosen Anfragen nach und setzten den Dolphin Browser für iPhone und iPad um. Die kostenlose App werde ab sofort über den offiziellen App Store angeboten.

Der Dolphin Browser besitzt Tabs, eine Adresszeile im Stile von Firefox mit Suchergebnissen und für typische Funktionen auch die Unterstützung von Gesten-Bedienung. Eine optimierte Darstellung von Webseiten, Desktop-Modus und Navigationsoptionen in einer einblendbaren Sidebar nebst Schnellwahlfunktion à la Opera lassen den Browser richtig modern wirken. Dolphin wurde extra auf die kleinen Displays von iPhone und iPod Touch abgestimmt. Als Betriebssystem setzt er mindestens iOS 4 voraus.