Lange Schlangen beim Debut des neuen MacBook Air in China

KomponentenMacWorkspace

Vergangene Woche erblickten in den Shops von Hongkong neue Modelle des MacBook Air das Licht der Welt. Die Nachfrage sei unerwartet hoch gewesen, beobachteten Analysten auf der chinesischen Insel.

Die  neuen MacBook-Air-Modelle  hätten zu langen Schlangen und Lagerleerständen geführt, berichtet das Wall-Street-Journal-Blog Althingsdigital.  Branchenanalyst Brian White von Ticeronda Securities habe vom ungewöhnlich hohen Erfolg der neuen Apple-Notebooks und anderen Apple-Produkten  in mehreren Shops berichtet, nachdem deren Verkauf vorige Woche gestartet wurde. Einigen Fachhändlern seien auch das iPhone4 und bestimmte Modelle des iPad 2 aus den Händen gerissen worden.

Ob dies eine Überreaktion auf Steve Jobs Abgang  ist oder ob tatsächlich die Apple-Hardware so gut ankommt, ist nicht ersichtlich aus dem unerwarteten Andrang.

Die neuen Ausgaben der Geräte würden in ganz China zum Erfolg werden, ist sich White sicher. Bald würden die erneuerten Versionen des MacBook Air auch in die Shops der Städte Peking, Shenzen (wo es riesige Kaufhäuser nur für Computer gibt) und Shanghai kommen. Weil sich immer mehr Kunden in der Region einen Computer leisten könnten und nichts Vergleichbares zum Air erhältlich sei, so White, würde sich das neue Air ganz sicher zum Verkaufsschlager entwickeln.

Das neue MacBook Air kam im Juli auf den US-Markt und war bereits in den USA ein Verkaufsschlager . Technische Neuerungen waren beispielsweise ein hintergrundbeleuchtetes Keyboard, der komplette Umschwung auf Flash-Speicher sowie der schnelle Thunderbolt-Port.