Skype kauft GroupMe für 85 Millionen US-Dollar

Data & StorageStorageÜbernahmenUnternehmen

Die Gruppen-Messaging-Software für verschiedene Smartphone-Plattformen soll bald Skype gehören – dabei wird Skype selbst gerade noch schrittweise zur Microsoft-Tochter.

Skype wird GroupMe übernehmen, vereinbarten die Unternehmen. Das Wall-Street-Journal-Blog AllthingsDigital berichtet über die schnelle Kauf-Aktion – die Messaging-Firma, deren Software Nachrichten an Gruppen über verschiedene Smartphone-Systeme verwaltet und sendet, wurde erst 2010 gegründet.

Der Käufer Skype ist selbst noch im Prozess der Übernahme durch Microsoft. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft in die Entscheidung für den GroupMe-Kauf durch Skype mit einbezogen war. Der Software-Riese versucht seit einiger Zeit, im Mobil-Sektor Fuß zu fassen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen