Startet RIM einen BlackBerry-Musikdienst?

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Während die Marktanteile der Kanadier langsam erodieren, macht sich der Smartphone-Bauer laut Gerüchteküche bereit, einen Musikservice in Dienst zu stellen.

RIMs Erfolge mit BlackBerry stammten ursprünglich aus dem Business-Segment, denn mit deren Smartphones begann seinerzeit die Lust am mobilen E-Mail. Im Segment der Konsumenten konnte Research in Motion dagegen nie übermäßige Erfolge einfahren. Doch nun soll gerade in diesem Bereich ein Hoffnungsträger an den Start gerollt werden, um größere Zielgruppen und damit auch Abnehmer für sich zu gewinnen, berichtet zumindest CNET.

Der Newsdienst will aus eigenen Quellen erfahren haben, dass RIM gerade mit vier großen Plattenlabeln in den USA über die Rechtevergabe für den Musikdienst verhandele. Angeblich sei man sich mit einem Anbieter schon einig und bei zwei weiteren wäre man kurz davor, einen Vertrag zu schließen. In ein paar Wochen wollen die Kanadier laut dieser Hinweise den Dienst in allen Einzelheiten vorstellen und kurz darauf auch starten.