Flash-Player in Sun Solaris unsicher

SicherheitSicherheitsmanagement

Das vielfach noch genutzte Solaris-Betriebssytem kann sich den Problemen, die Adobes  Produkte schon bei  Windows machten, nicht erwehren. Auch die mittlerweile von Oracle herausgegebene Solaris-Version-Express 11 ist betroffen.

Die Sicherheits-Experten von Secunia haben neue Sicherheitslücken in Sun Solaris 10 und Oracle Solaris 11 Express gemeldet. Der Abonnementdienst für Security-Updates bekam die Information von Oracle selbst.

Auf dessen »Sun Product Security Blog« veröffentlichte Sun-Käufer Oracle Informationen zu zwei Sicherheitslöchern. Eines verschafft Angreifern die Möglichkeit, über den integrierten Flashplayer eingeschleusten Code auszuführen oder Denial-of-Service-Attacken zu starten. Eine zweite Schwachstelle, die ebenfalls im integrierten Adobe-Produkt sitzt, erlaubt DoS-Attacken und das Einschleusen von Code auf anderem Weg..

Weitere Details zu den Lecks werden aus Sicherheitsgründen nicht veröffentlicht. Oracle stellt laut Secunia bereits Patches bereit, wir konnten sie jedoch noch nicht auf den Oracle-Seiten entdecken. Vermutlich werden die Kunden direkt über die Software auf neuen Stand gebracht.

(Quelle kleines Bild oben: alphaspirit – Fotolia.com)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen