Microsoft beendet sein E-Book-Reader-Angebot

Software

Die App zum Lesen von Microsofts Format für elektronische Bücher auf verschiedenen Windows-Geräten wird ab Ende August 2012 nicht mehr ausgeliefert, ab November schon werden keine Bücher mehr im Eigenformat verkauft.

Auf seiner Web-Seite rund um den Microsoft-E-Reader steht neuerdings an erster Stelle die Nachricht »Closing the book«.

Demnach ist der Zugriff auf den Download der Anwendung ab dem 30. August 2012 gesperrt. Wer Dokumente im .lit-format noch lesen will, kann Microsofts eReader noch immer für Notebooks , Tablets und UMPCs  sowie Windows Mobile  herunterladen, bevor es zur endgültigen Schließung kommt.

Wer neuen Inhalt im .lit-Format noch kaufen wolle, könne dies nur noch bis zum 8.11.2011. Einen Grund gibt Microsoft nicht an. Steven Musal von cnet.com wundert sich, warum Microsoft keine Gründe angab. Er meint jedoch, Amazons Kindle und viele andere hätten den Markt für E-Books schon längst erobert, weil Microsoft zu wenig Support bot und das letzte Update des 2007 gestarteten Programms 2009 kam.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen