IFA: Devolo stellt neue Vernetzungsprodukte vor

Netzwerke

Die neue Produktreihe dLAN ist eine speziell für die Netzverbindung von Unterhaltungselektronik und Computertechnik optimierte Powerline-Verbindung. Geeignet ist sie jedoch auch für die möglichst kabelfreie Bürovernetzung.

Das Aachener Unternehmen stellt sein dLAN als einfache Verknüpfung mit einer Quality-of-Service-Firmware (wie bei VoIP-Lösungen üblich) vor. Devolo will zur IFA seine neue Produktreihe präsentieren. Die Technik soll internetfähige Unterhaltungsgeräte mit qualitativer Breitbandtechnik über die hausinterne Stromleitung verknüpfen.

Verschiedene Adaptersets für die jeweiligen Gerätetypen machen in vielen Fällen sogar WLAN unnötig: Über das Stromnetz werden etwa Internet-TV-Inhalte und HDTV-Signale übermittelt. Zudem kann dLAN vorhandene instabile WLAN-Verbindungen per (Strom)-Festnetz überbrücken.

Ein Multiconnect-Set schafft WLAN-N-Zonen für den optimalen Empfang der Signale in Notebooks, Smartphones und Elektronikgeräten. Zudem bietet das Set einen Netzwerk-Switch mit drei klassischen Ethernet-Anschlüssen. So können allerlei netzwerkfähige Geräte direkt per LAN-Kabel angeschlossen werden. Alle Anschlüsse sollen sofort nach dem Einstecken einsatzbereit sein (Plug and Play).

Das dLAN home Multi Connect Set kostet 159,90 Euro), das dLAN home Internet to TV Set 119,90 Euro, das dLAN home Notebook to TV Set 99,90 Euro und dLAN homeTV Sat 2400 Ci+ 399,90 Euro.

IFA: Devolo, Halle 2, Stand 130