Skype fürs iPad ist da

MobileMobile AppsNetzwerkeTabletVoIP

Vor einigen Wochen hatte Skype bestätigt, dass man an einer App speziell fürs iPad arbeitet – nun ist diese da und kann im App Store von Apple heruntergeladen werden.

Bislang begnügte sich Skype damit, dass die iPhone-App auch auf dem iPad lief, seit Apple dem iPad jedoch zwei Kameras spendiert hat, entwickelte man eine spezielle Version für das Tablet. Diese wurde jetzt fertiggestellt und kann seit heute im App Store heruntergeladen werden.

Skype für das iPad überträgt bei Videochats standardmäßig das Bild der Frontkamera, also eine Ansicht des Nutzers. Man kann jedoch auf die Kamera auf der iPad-Rückseite umschalten, um den Gesprächspartner zu zeigen, was man sieht, ohne dafür das Tablet herumdrehen zu müssen. Die App läuft auch auf dem ursprünglichen iPad, kann dort aber nur Videos empfangen.

Davon abgesehen hat Skype die Anwendung vor allem für das große Display des iPads optimiert, die Funktionen entsprechen der iPhone-Version. So lässt sich Skype über WLAN und 3G nutzen und unterstützt neben Chats, Telefonaten und Videogesprächen zwischen Skype-Nutzern auch Gespräche ins Fest- und Mobilfunknetz – Skype-Guthaben vorausgesetzt. Das Austauschen von Dateien, wie man es von der Desktop-Version kennt, ist dagegen nicht möglich.