LibreOffice ist enterprise-ready

IT-ManagementIT-ProjekteOffice-AnwendungenSoftware

Mit Version 3.4.2 haben die LibreOffice-Entwickler zahlreiche Bugs in ihrem Bürosoftware-Paket behoben und preisen es nun als »enterprise-ready« an.

Wie von The Document Foundation angekündigt, ist das aus OpenOffice.org hervorgegangene LibreOffice nun fit für den Einsatz in Unternehmen. Dafür haben rund 300 Entwickler die wichtigsten Bugs behoben. Weitere Korrekturen und Verbesserungen bei Stabilität und Sicherheit sind für LibreOffice 3.4.3 geplant, das Ende August erscheinen soll.

Speziell um die Bedürfnisse von Unternehmen zu adressieren, sollen jeweils zwei LibreOffice-Versionen parallel gepflegt werden – derzeit sind das 3.3.x und 3.4.x. Wer auf neue Features wert legt, kann die jeweils aktuellere nutzen; für konservative Unternehmen, denen Stabilität wichtiger ist, steht weiterhin eine ältere Version bereit, die bereits mehrere Runden Bugfixing hinter sich hat.