Apple blockiert Amazons deutschen App-Store

E-CommerceMarketingMobileMobile AppsPolitikRecht

Der weltweite Kampf des Computerherstellers zur Abgrenzung seines App-Stores gegen Nachahmerprodukte hat schon zu einigen Auseinandersetzungen mit Amazon geführt. Einen Teilerfolg für Apple gab es soeben in Deutschland.

Die Kalifornier setzen ihren intensiven Kreuzzug in Sachen App-Store (wir berichteten) mit aller Kraft fort, obwohl es inzwischen gerade gegen Amazon und dessen »Appstore« ein paar gerichtliche Rückschläge zu verkraften waren. Nun aber erreichten sie immerhin, dass Amazon Deutschland seinen App-Entwicklern momentan eine Abfuhr erteilen muss.

Per E-Mail setzte der Onlinehändler seine hiesigen Android-Programmierer darüber in Kenntnis, dass sie vorübergehend keine neuen Apps in den Appstore des Unternehmens einreichen dürfen. Das gelte so lange, bis der Streit um die Markenrechte für den deutschen Markt geklärt sei. Apple verlangt, den Shop-Namen zu ändern und möchte Schadenersatz in nicht genannter Höhe einstreichen.

Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass es vor Gericht ähnlich ausgehen könnte wie in den USA, wo die Richter kein Problem darin sahen, wenn auch andere Unternehmen die Worte App und Store benutzen, selbst in Kombination (wir berichteten).