DeveloperIT-ProjekteNewsNews InternetSoftware

Adobe Edge HTML5: Authoring-Tool liegt als Beta vor

0 0 Keine Kommentare

Die erste öffentliche Beta-Version der Edge-App geht soeben an den Start. Das Werkzeug erlaubt die Schaffung von Animationen und interaktiver Web-Inhalte unter Berücksichtigung von HTML5.

Adobe hatte Edge auf seiner MAX-Konferenz vorigen Oktober angekündigt, nun können sich Programmierer selbst davon überzeugen, wie einfach das Entwicklungswerkzeug einzusetzen ist und ob die Animationen an Flash herankommen. Edge unterstützt neben HTML5 noch CSS und JavaScript. Praktisch: Es müsse nicht immer das Rad neu erfunden werden, sondern man könne auch existierenden Web-Content um interaktive Elemente ergänzen.

Mit dem Tool macht sich Adobe im Prinzip selbst Konkurrenz, denn mit Flash Professional können Web-Designer ebenfalls Bewegungen und Interaktion auf die Seiten bringen. Es werden die gleichen Standards unterstützt. Adobe begründet die Notwenigkeit für Edge mit einem neuen Ansatz, denn die App sei offen für die Community. Man werde auf Feedback der Nutzer hören und das Werkzeug auf die besten Vorschläge der Programmierer hin erweitern.

Das gelte schon für den Betatest (Download hier): Gute Anregungen sollen bereits in die finale Version (für Mac und PC) einfließen, die irgendwann in 2012 erscheinen werde. »Wir haben beobachtet, dass Web-Entwickler es schwer haben, Werkzeuge mit den Fähigkeiten und Möglichkeiten zu finden, die sie brauchen«, unterstreicht Lösungsarchitekt John Cole diesen Ansatz. Die Zukunft von Flash dagegen sehe man bei aufwändigen Web-Lösungen wie Games und Multimedia-Apps.