Symfony-Framework in Version 2.0 veröffentlicht

DeveloperIT-ProjekteSoftware

18 Monate nach der ersten Preview-Version liegt das Web Application Framework Symfony nun endlich in Version 2 vor und soll die Entwicklung von PHP-Anwendungen entscheidend verbessern.

Symfony 2 besteht aus 21 Komponenten, die sich auch einzeln einsetzen und mit anderen Bibliotheken kombinieren lassen. Den schnellen Einstieg sollen Distributions ermöglichen, das sind vorkonfigurierte Projekte mit unterschiedlichen Bundles und Einstellungen. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt die Unterstützung von Dependency Injections, die Abhängigkeiten zwischen einzelnen Komponenten minimieren und das Framework dadurch flexibler einsetzbar machen sollen.

Eine überarbeitete Web Debug Toolbar und der neue Profiler helfen bei der Fehlersuche, neue interaktive Code-Generatoren beim Erstellen des Codes. Darüber hinaus versprechen die Symfony-Entwickler deutliche Performance-Gewinne und die reibungslose Zusammenarbeit mit Proxies und Caches. Die Security-Komponente des Frameworks unterstützt nun auch X.509-Zertifikate und Access Control Listen sowie zeitbasierte Schutzmechanismen, etwa um Logins nach Fehlversuchen zu sperren.