Canonical startet Ubuntu Cloud Support

BetriebssystemCloudIT-ManagementIT-ProjekteOpen SourceSoftwareWorkspace

Linux-Anbieter Canonical kündigte an, ein spezielles Support-Packet aufzulegen, damit der Ubuntu-Einsatz in Cloud-Umgebungen leichter fällt. Außerdem spendiert der Dienst Ubuntu One mehr Speicherplatz.

Canonical bemüht sich in letzter Zeit besonders, in Unternehmen Fuß zu fassen. Da sich die Firmenkunden ihrerseits intensiv mit dem Thema Cloud Computing beschäftigen, bewegt das nun auch Canonical dazu, sich dem Bereich zu öffnen. »Die bisherigen Software-Lizenzen erlauben nicht jene Elastizität, die eine globale öffentliche Cloud erfordert«, bringt es Nick Barcet auf den Punkt. Er ist Produktmanager für Cloud-Lösungen bei Canonical und stellte heute die Offerte »Ubuntu Advantage Cloud Guest« vor. Dabei handelt es sich um ein Bündel an technischen Supportdiensten, Management-Werkzeugen wie Landscape und legaler Lizenzerweiterungen für das Cloud-Business.

Wer sich Cloud Guest zulege, erhalte für seine öffentlichen Cloud-Instanzen rund um die Uhr technischen Support und Zugriff auf eine Lösungsdatenbank, verspricht Canonical. Eine Guest-Lizenz decke bis zu 100 Instanzen ab. Natürlich dürfe das Unternehmen so viele Instanzen in die Welt setzen wie sie will, es gehe nur um die Zahl der supporteten Instanzen. »Wir sind damit flexibler und weniger konservativ als die Konkurrenz. Die physikalische Maschine ist also nicht mehr so wichtig, was zählt ist der Service«, betont Barcet.

Zugleich freut sich Canonical, bei seinem Dienst Ubuntu One den einmillionsten Nutzer begrüßen zu können. Als Dankeschön gibt es für die Kunden mehr Speicherplatz. Konkret wird die Variante »Ubuntu One Basic« ein Upgrade auf »Ubuntu One Free«, was verbunden ist mit 5 GByte freiem Speicher (zuvor 2 GByte). Die Nutzer dürfen den Platz mit ihren persönlichen Dateien füllen und diese mit Familie oder Kollegen teilen.
Wer für 4 Dollar im Monat den mobilen Musikstreaming-Dienst (unterstützt Android und iOS) abonniert
hat, erhält nun 20 GByte Storage von Canonical. Alle bisherigen Nutzer erhalten automatisch ein Upgrade, Neukunden gleich die höheren Ausbaustufen. Wer mehr braucht, kann gegen Monatsgebühr zusätzlichen Stauraum buchen.