Neue Touch-Maus von Microsoft

KomponentenSoftwareWorkspaceZubehör

Bei der Explorer Touch Mouse hat Microsoft das Scrollrad durch ein berührungsempfindliches Feld ersetzt. Die Maustasten haben keine Touch-Fähigkeiten, sind aber so integriert, dass sie sich nicht vom Gehäuse abheben.

Anders als bei der Arc Touch Mouse kann man auf dem Sensorstreifen der Explorer Touch Mouse nicht nur vertikal scrollen, sondern auch horizontal. Die Scrollgeschwindigkeit wird durch die Geschwindigkeit bestimmt, mit der der Finger über die Oberfläche bewegt wird. Zudem hat Microsoft auf dem Sensorfeld drei Bereiche untergebracht, die sich als mittlere Maustaste mit beliebigen Funktionen belegen lassen.

Die Explorer Touch Mouse soll ab September für 49,99 Euro zu haben sein. Sie nimmt drahtlos Kontakt zum Rechner auf und setzt auf Microsofts BlueTrack-Technologie, die eine besonders zuverlässige und genaue Abtastung sicherstellen und auf nahezu allen Oberflächen präszise funktionieren soll.