Für bessere Videotelefonie: Logitech kauft Mirial

NetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Der Schweizer Zubehörbauer hat sich für die Mailänder Hightechschmiede von Videokonferenz-Lösungen erwärmt.

Mirials Produkte erlauben HD-Konferenzen im IP-Netzwerk sowie persönliche oder mobile Videotelefonie und -meetings. Genau um diese Technologien in sein Portfolio aufzunehmen, unterbreitete Logitech den Italienern ein Übernahmeangebot, dessen Höhe aber nicht verraten wurde. Offensichtlich war es attraktiv genug, dass die Mailänder der Offerte prompt zustimmten.

Mirials Flaggschiff-Produkt ist die ClearSea-Software. Sie unterstützt native SIP-Verbindungen, H.323 und agiert als IP-Gateway, weshalb sie sowohl am Desktop als auch mobil flüssige Videotelefonie schafft. Neben den PC-Betriebssystemen gibt es ClearSea-Apps für Android und iOS. Mirial wird nun Teil der Logitech LifeSize-Sparte, die sich um Videokonferenzen für Unternehmen, Regierungen und Schulen kümmern soll.