Data Robotics benennt sich in Drobo um

Big DataData & StorageNetzwerkeStorage

Der Speicherspezialist Data Robotics benennt sich um und trägt künftig denselben Namen wie seine Speichersysteme.

Kunden und Partner würden das Unternehmen vor allem durch die Marke Drobo kennen, daher mache man es nun offiziell und wechsle den Firmennamen, erklärte CEO Tom Buiocci. Das sorge für eine bessere Wiedererkennung.

Drobo wurde 2004 unter dem Namen Data Robotics gegründet und machte sich schnell einen Namen mit einfach zu bedienenden Speicherlösungen, die der Anwender nicht groß konfigurieren muss. Den vor allem für kleinere Firmen gedachten NAS-Systemen folgten bald racktaugliche Lösungen und iSCSI SANs für große Unternehmen.