Auto-Freisprechanlage ohne Installation oder Kabel

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Sofern Handy oder Smartphone die Bluetooth-Funktechnik beherrschen, hat der amerikanische Zubehörspezialist Jabra eine elegante Nachrüstlösung in petto, für die kein Schraubenzieher benötigt wird.

Gerade bei häufigem Fahrzeugwechsel (Leasing) oder bei Firmenwagen ohne feste Zuordnung zu einem Fahrer würde sich die Lösung mit dem eleganten Namen »Drive« anbieten: Kein Setup, keine Installation und kein Anschluss an das Bordnetz des Autos sind hier vonnöten. Einfach irgendwo hinlegen oder klemmen (zum Beispiel an die Sonnenblende), anschalten, schon können bis zu zwei Bluetooth-Geräte gleichzeitig (etwa Handy plus GPS-Modul oder Navi) den Lautsprecher nutzen. Natürlich kann er nicht nur Status-Meldungen, Richtungsanweisungen, Telefonate oder Audio-Stream wiedergeben, sondern mittels integriertem Richtmikrofon auch die Stimme des Fahrers aufschnappen und ans jeweilige Gerät weiterreichen.

Der nötige Strom stammt aus dem integrierten Akku, der für 20 Stunden Sprechzeit oder bis zu einem Monat Standby ausreiche, verspricht Hersteller Jabra. Große Knöpfe am Lautsprecher erlauben es dem Fahrer, unterwegs blind die Einstellungen verändern zu können. Per Sprachausgabe kann das Gerät selbst über Akku-Status und angeschlossene Geräte Auskunft geben. Auf Kommando schaltet es sich ab, um Strom zu sparen. Das Jabra Drive kostet ab sofort überschaubare 60 Dollar und werde auch außerhalb der USA angeboten, zum Beispiel über Amazon.