Neuer Aldi-PC für 499 Euro

KomponentenPCWorkspaceZubehör

Anders als das Notebook, das derzeit nur bei Aldi Nord verkauft wird, gibt es den neuen PC deutschlandweit. Er steht ab dem 21. Juli auf den Aktionsflächen von Aldi Nord und Aldi Süd und kostet 499 Euro.

Auch wenn Aldi den Medion Akoya E2305 D (Angebot bei Aldi Nord, Angebot bei Aldi Süd) als Multimedia-PC bewirbt, handelt es sich keineswegs um ein besonders highendiges Modell, schließlich ist nur ein Core i3-2100 verbaut. Dazu kommen eine Radeon HD6670 mit 1 GByte Speicher und 4 GByte RAM – das derzeit verkaufte Notebook hat mehr Leistung auf der Brust. Dennoch dürfte die Hardware im Rechner für die meisten Einsatzzwecke völlig ausreichen.

Im Gehäuse des Rechners stecken eine Festplatte mit 1,5 TByte und ein DVD-Brenner. Für externe Speicher steht Medions Datenhafen bereit, in den sich externe Medion-Festplatten einfach einstecken lassen, ohne dass man dafür Kabel benötigt. Der Datenhafen unterstützt erstmals USB 3.0, ebenso wie einer der sechs übrigen USB-Ports. Außerdem gibt es einen eSATA-Port.

Der Rechner bietet PS/2-Schnittstellen für Maus und Tastatur sowie VGA, DVI und HDMI für den Anschluss eines oder mehrerer Monitore. Die Netzwerkschnittstelle unterstützt Gigabit Ethernet, das WLAN-Modul den Funkstandard 802.11n.

Auf dem Akoya E2305 D läuft Windows 7 Home Premium (64 Bit) als Betriebssystem, darüber hinaus sind unter anderem MS Office 2010 Starter, Corel Draw Essentials, Cyberlink Powe2Go und verschiedene Multimedia-Programme von Ashampoo installiert.