Support-Ende für Office XP und Vista SP1

BetriebssystemOffice-AnwendungenSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareWorkspace

Gestern lief für Office XP und Windows Vista SP1 der Support aus, für beide gibt es nun keine Bugfixes und Sicherheitsupdates mehr.

Nutzer von Office XP sollten dringend über den Umstieg auf eine aktuellere Version des Bürosoftware-Pakets nachdenken, denn mit dem gestrigen Tage ist der Extended Support ausgelaufen, was bedeutet, dass Microsoft keinerlei Unterstützung mehr bietet. Auch kostenpflichtigen Support gibt es nicht mehr, lediglich die reinen Produktinformationen und die Inhalte der Microsoft Knowledge Base stehen weiterhin zum Abruf bereit. Wenn im Rahmen des monatlichen Patchzyklus Updates veröffentlicht werden, bleibt Office XP künftig außen vor und dort vorhandene Lecks ungestopft.

Auch für Windows Vista mit Service Pack 1 ist der Support ausgelaufen. Hier gibt es aber immerhin die Möglichkeit, das Service Pack 2 zu installieren, den Vista mit SP2 wird von Microsoft noch bis zum 10. April 2012 voll unterstützt. Der Extended Support läuft sogar noch bis zum 11. April 2017 – für Sicherheitsupdates ist also auch in den nächsten Jahren gesorgt.