USV-Software zeigt Stromverbrauch an

Green-ITInnovation

Die Geräte von APC by Schneider Electric sollen auch bei Stromausfall eine unterbrechungsfreie Energieversorgung gewährleisten. Die aktuelle Version 9.0 der dazugehörigen Software analysiert jetzt auch den Stromverbrauch der PCs oder Server.

Eine Branche freut sich über den gerade vom Bundestag beschlossenen Atomausstieg ganz besonders. Die Hersteller von USVs (USV, unterbrechungsfreie Stromversorgung) setzen auf die Sorge mancher IT-Manager, beim Umstieg auf erneuerbare Energien könnte zwischendurch auch mal der Strom ausfallen. In solchen Fällen hilft dann eben nur eine USV, die den Stromausfall für eine gewisse Zeit überbrückt.

Solche Geräte bietet beispielsweise APC by Schneider Electric mit den alle Smart-UPS-Modellen. Nun hat der Hersteller in seiner neuen Software-Version ein Feature eingebaut, das auch das Energiemanagement der angeschlossenen Geräte optimieren soll. Die Powerchute Business Edition 9.0 ist laut Hersteller die »erste USV-Software, die den Energieverbrauch der angeschlossenen IT-Geräte dokumentiert«.

 

Die Software für die USV von APC analysiert auch den Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte. (Foto: APC by Schneider Electric)

 

Die Analyse-Software generiert Reports, die den Energieverbrauch sowie die daraus entstehenden Kosten und CO2-Emission dokumentieren.

Green Modus für wichtige Komponenten

Powerchute Business Edition 9.0 ist für USVs bis 5 Kilovoltampere erhältlich.

Konfiguriert werden die Smart-UPS-Geräte über ein LC-Display. Der IT-Manager kann hier auch einen so genannten Green Modus einstellen. Dann werden nur die wichtigsten Komponenten mit Strom versorgt. Angeschlossene Server lassen sich mit der Software zu bestimmten Zeiten, etwa außerhalb der Geschäftszeiten, herunterfahren.