Facebook rüstet Videochat nach

MarketingNetzwerkeSoziale Netzwerke

Es wurde erwartet, dass Facebook einen Videochat erhält und tatsächlich wurde ein solcher gestern Abend vorgestellt. Damit rüstet das soziale Netzwerk ein wichtiges Feature nach, das bislang im Wettstreit mit dem neuen Konkurrenten Google+ fehlte.

Die Videochats in Facebook lassen sich einfach durch Anklicken des entsprechenden Buttons im Chat-Fenster starten. Die Technik im Hintergrund kommt von Skype, mit dem Facebook seit einigen Monaten zusammenarbeitet. Eine installierte Version der VoIP-Software wird nicht benötigt, denn beim ersten Aufruf des Videochats wird ein Plugin installiert. Dieses setzt Firefox, Chrome, Internet Explorer oder Safari unter Windows und Mac voraus, andere Browser und Linux werden nicht unterstützt.

Derzeit sind nur Videochats zwischen zwei Facebook-Nutzern möglich. Videochats mit mehr Teilnehmern wie bei Google+ gibt es nicht und auch eine Anbindung ans Skype-Netzwerk fehlt, so dass sich Skype-Nutzer nicht direkt aus Facebook kontaktieren lassen.

Neben den Videochats hat Facebook noch einige weitere neue Features im Chatbereich eingeführt. So gibt es nun auch Gruppenchats und eine Seitenleiste mit den Nutzern, mit denen man bislang am meisten gechattet hat. Diese soll es einfacher machen, einen Chat zu starten, wird allerdings nur angezeigt, wenn das Browser-Fenster breit genug ist.