Nokia: Mit niedrigeren Preisen gegen den Bedeutungsverlust

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Nokias Marktanteil bei Smartphones schwindet langsam, aber sicher. Nun will der finnische Hersteller mit Preissenkungen gegensteuern.

Vor allem gegenüber den zahlreichen Android-Smartphones gerät Nokia ins Hintertreffen. Zwar soll die Zusammenarbeit mit Microsoft die Trendwende bringen, doch auch wenn bereits ein erstes Nokia-Gerät mit Windows Phone 7 gesichtet wurde, so werden noch einige Monate bis zum Start vergehen. Zwischenzeitlich setzt man auf eine aggressive Preisstrategie und will die Verkaufspreise quer durchs Portfolio senken, wie Reuters von zwei Quellen erfahren hat. So soll etwa das Nokia-Flaggschiff N8 15 Prozent günstiger werden, ebenso das Multimedia-Gerät C6 und das Business-Smartphone E6. Bei anderen Modellen seien nur kleinere Preiskorrekturen geplant, so die Reuters-Quellen.

Bildergalerie Nokia N8

Bildergalerie Nokia E6


Bildergalerie Nokia N8



Bildergalerie Nokia E6