1blu: Webhosting-Paket aus der Cloud

CloudIT-DienstleistungenIT-Projekte

Auch der Webhoster 1blu bietet nun ein Webhosting-Paket an, das seine Ressourcen aus der Cloud bezieht und dadurch bei Bedarf leicht angepasst werden kann. Bezahlt wird nach Verbrauch.

Während Konkurrenten wie 1&1 oder Domainfactory ihren Kunden über die Cloud einen virtuellen Rootserver bereitstellen, will 1blu gezielt Nutzer von Shared-Hosting-Paketen ansprechen und ihnen die Flexibilität der Cloud schmackhaft machen. Das Basispaket der 1blu-cloudHomepage schlägt mit monatlich 1,90 Euro zu Buche und umfasst eine .de-Domain sowie 500 MByte Webspace, 64 MByte Arbeitsspeicher und niedrige Prozessorleistung. Werden weitere Ressourcen benötigt, kann der Nutzer diese bequem per Schieberegler zubuchen – und genauso einfach auch wieder abbestellen. Bezahlt wird jeweils nach Leistung und wie lange diese in Anspruch genommen wurde: für 10 000 MByte Webspace werden beispielsweise 85 Cent pro Tag berechnet beziehungsweise 12,90 Euro pro Monat. 320 MByte Arbeitsspeicher kosten 21 Cent pro Tag beziehungsweise 3,19 Euro pro Monat und die maximale Prozessorleistung gibt es für 2,60 Euro pro Tag beziehungsweise 39 Euro pro Monat.

Auf diese Weise sollen Website-Betreiber auf plötzliche Besucheranstürme reagieren können, die beispielsweise nach einer Werbekampagne auftreten können oder nach einem Bericht in den Medien, oder zusätzliche Lasten abfangen, die durch den Einsatz einer neue Anwendungen auf den Webseiten hervorgerufen werden.

Auch die übrigen Ressourcen der 1blu-cloudHomepage lassen sich aufstocken. Standardmäßig sind ein FTP-Zugang, eine MySQL-Datenbank und fünf Mail-Postfächer an Bord. Weitere FTP-Zugänge gibt es für monatlich 20 Cent, weitere MySQL-Datenbanken für monatlich 50 Cent und je fünf weitere Mail-Postfächer fallen 20 Cent pro Monat an. Wer Cronjobs laufen lassen will, kann das für 3 Euro pro Monat haben.