Google hebt Speicherplatzlimit bei Picasa (fast) auf

WorkspaceZubehör

Google versucht sein neues Social Network Google+ pushen und lockt Nutzer mit großzügigeren Limits bei der Größe von Bildern, die bei Picasa hochgeladen werden.

Zwar beträgt das Speicherplatzlimit bei Picasa weiterhin 1 GByte, doch für Mitglieder von Google+ werden Bilder bis zu einer Größe von 2048 x 2048 Pixeln nicht berechnet. Ist das Speicherplatzlimit erreicht, werden alle Bilder autoamtisch auf 2048 Pixel in der Breite oder Höhe skaliert. Bilder, die über das neue Social Network und nicht Picasa selbst hochgeladen werden, werden ebenfalls automatisch skaliert.

Für Nutzer, die nicht beim neuen Social Network von Google mitmachen, kosten weiterhin nur Bilder mit maximal 800 x 800 Pixeln keinen Speicherplatz, womit Google zumindest für Picasa-Nutzer einen massiven Anreiz bietet, sich bei Google+ anzumelden. Größere Videos sind damit allerdings auch nicht möglich, denn hier beträgt die maximale Länge weiter 15 Minuten, wenn sie nicht auf die 1 GByte Speicher angerechnet werden sollen.