Oracle übernimmt Pillar Data Systems

Big DataData & StorageStorageÜbernahmenUnternehmen

Oracle will sich im Speicherbereich verstärken und kauft mit Pillar Data Systems eine Firma, an der Oracle-Chef Larry Ellison beteiligt ist.

Hatte Oracle-Präsident Safra Catz zuletzt noch extra betont, Oracle habe das erfolgreiche vierte Geschäftsquartal fast ohne Übernahmen geschafft, so setzt der Datenbankriese nun seine Einkaufstour fort. Vor allem im Hardware-Bereich sieht man Handlungsbedarf, da der Umsatz dort schrumpfte, weshalb man sich nun mit Pillar Data Systems verstärkt. Das Unternehmen ist auf Storage-Systeme spezialisiert und soll Oracle helfen, sich besser gegen Konkurrenten wie EMC und NetApp aufzustellen. Statt wie bisher SAN-Lösungen von Hitachi oder LSI weiterzuverkaufen, will man lieber ein komplett eigenes Storage-Portfolio anbieten.

Pillar Data Systems, zu dessen rund 600 Kunden unter anderem Virgin Games und die NASA zählen, wurde 2001 gegründet – die Mehrheit am Unternehmen hält Oracle-Chef Larry Ellison, der daher an den Übernahmeverhandlungen nicht beteiligt war. Wie viel Oracle sich den Zukauf kosten lässt, ist unbekannt. Man teilte lediglich mit, die Übernahme solle noch im Juli abgeschlossen werden.