Cellcrypt verschlüsselt Gespräche mit Apple iPhone

MobileMobile OSMobilfunkNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementSmartphoneVoIP

Der Spezialist für mobile Verschlüsselung kündigte an, seine sichere Calling-App nun auch für die iOS-Plattform umzusetzen.

Mit Cellcrypt verfügen iPhone-Nutzer über die mobile EMCP-Verschlüsselung, die jedes Gespräch sicher vor Hackern und Mithörern mache. Das beste daran: Die App für iOS wird als freier Download im App Store von Apple angeboten. Einzige Hürde: Nutzer müssen sich beim »Cellcrypt Encrypted Voice Service« einschreiben. Der Dienst funktioniere sowohl bei GSM-Geräten als auch im CDMA-Netz. Sogar VoIP-Telefonate via LAN oder WiFi können verschlüsselt werden.

Während der Testphase in den vergangenen Wochen hätten die ersten Kunden ein positives Feedback über den Dienst gegeben, teilte Cellcrypt-Chef Richard Greco mit. »Dabei haben die Testanrufer auch etliche internationale Verbindungen ausprobiert. Sie waren besonders angetan von der nahezu perfekten Sprachqualität. Auch die Verzögerungen bei der Übertragung empfanden sie als angenehm kurz. Besser als bei so mancher Festnetz-Verbindung«, fügt Greco hinzu.

Das System sei geeignet für den Einsatz in Unternehmen, Behörden und Regierungen. Es schütze zuverlässig gegen Cyber-Kriminelle und sonstige neugierige Zeitgenossen (zum Beispiel gegen Industriespionage), betont der Hersteller und verweist auf die jüngsten Versuche von Security-Experten, denen das Einsammeln von Sprachinhalten gelungen sei, ohne dass die Nutzer es bemerkt hätten. Auf der Defcon 2010 führte Chris Paget ein preiswertes System vor, mit dem alle GSM-Verbindungen in der Nähe einer anvisierten Antenne abzugrasen waren.