Ericsson erreicht hohes Tempo mit LTE Advanced

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Die nächste Ausbaustufe mobiler Breitbandnetze verspricht traumhaft schnellen Datentransport. Der schwedische Telekom-Ausrüster meldet, in der Praxis 1 Gbit/s erreicht zu haben.

Ein hohes Tempo stand natürlich auf der Entwickler-Agenda beim mobilen Standard LTE Advanced, der schon bald die noch jungen LTE-Netzwerke wieder ablösen soll. Die Leistungsfähigkeit des jüngsten Mobilfunkstandards liegt zehnfach über dem heutigen LTE-Niveau, wie die Praxis-Messungen von Ericsson soeben bestätigt haben.

Somit könne der Kunde damit rechnen, im realen Betrieb tatsächlich bis zu 1 Gbit/s an Daten zum Mobilgerät übertragen zu können. Bisher waren solche Leistungsdaten nur auf optimierten Standleitungen zu bestaunen. Bevor Kunden aber in diesen Genuss kommen werden, dürften noch ein paar Jahre ins Land ziehen, bevor die Technologie flächendeckend installiert und in Mobilgeräte verbaut ist.