FTC leitet Untersuchung gegen Google ein

E-CommerceMarketing

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es passiert: die Federal Trade Commission (FTC) nimmt Googles Geschäfte unter die Lupe.

Wie Google in seinem Firmen-Weblog mitteilt, hat man eine formelle Benachrichtigung der FTC über die Untersuchung erhalten. Man verspricht, mit den Behörden zu kooperieren, schreibt aber auch, dass man sich noch nicht ganz sicher sei, was Gegenstand der Untersuchung sei und wo man stehe. Rein vorsorglich versichert man aber, es gehe bei Google stets um den Internet-Nutzer: er stünde an erster Stelle und ihm wolle man die besten und relevantesten Suchergebnisse liefern. Dass nicht jede Website in den Ergebnissen ganz vorn oder auch nur auf der ersten Seite landen könnte, bliebe nicht aus. Abgesehen davon stehe es jedem Nutzer frei Google zu nutzen – es gebe auch andere Quellen, um Informationen zu erhalten: andere allgemeine Suchmaschinen, spezialisierte Suchmaschinen, das direkte Ansurfen von Websites, Apps, Social Networds und mehr.