Plant Asus ein ausgewachsenes Android-Notebook?

ChromebookMobileMobile OSNotebookWorkspace

Mobile Computer mit Android gibt es ja schon einige, doch die Taiwaner haben offenbar vor, das Niveau der Tablets und von Modellen wie Toshiba AC100 weit hinter sich zu lassen.

Google selbst schob jüngst die Android-Tablets und die Chromebooks an. Doch für den Einsatz auf Notebooks hatte der Webkonzern sein Betriebssystem Android wohl nie vorgesehen. Asus als Erfinder der Eee-Computer und als Motor des Netbook-Booms will laut der taiwanischen Gerüchteküche erneut eigene Wege gehen und arbeite angeblich an einem 13-Zoll-Notebook mit potentem Quad-Core-Prozessor von Nvidia (Rufname Kal-El). Da die CPU im August auf den Markt kommen soll, wäre ein zeitnaher Start des Asus Eee-Modells denkbar.

Somit könnte dieses Android-Notebook schaffen, was den Chromebooks wohl nicht gelingen dürfte: Der Einsatz im Unternehmen. Der Hersteller selbst bleibt uns bislang jede Bestätigung schuldig. Weitere verlässliche Einzelheiten sind ebenfalls noch Mangelware.