Microsoft plant Zune-App für Windows Phone 7

MobileMobile AppsSmartphoneSoftwareWorkspaceZubehör

Der Vorstoß des Zune-Medienplayers hatte bekanntlich nicht geklappt. Gegen die Dominanz des iPods kam er nicht an. Jetzt will Microsoft offenbar zumindest die Bestandskunden und den Zune-Musikservice retten.

Alle nativen Zune-Apps im Bestand sollen für Windows Phone 7 portiert werden, entschied man im Hause Microsoft. Das kann der Konzern zumindest bei den eigenen Apps erfüllen, doch es gibt etliche Programme, die von Drittherstellern stammen. Außerdem könnte es bei unkontrolliertem Vorgehen zu Konflikten oder Überlappungen mit den Windows-Phone-Funktionen kommen.

Wann die Apps portiert sein werden, darüber machte Microsoft keine Angaben. Auch nicht über eventuell fällige Qualitäts- oder Zulassungs-Prozedere. Den bisherigen Besitzern von Zune-Hardware versprach der Konzern immerhin, auch weiterhin neue Apps für die Plattform zu veröffentlichen und ihnen nicht den Saft abzudrehen.