Intel: Ivy Bridge kommt etwas später

KomponentenWorkspace

Der Start für Intels nächste Prozessorgeneration Ivy Bridge wird wohl erst im März 2012 erfolgen, um dem Handel mehr Zeit zu geben, Rechner mit der Vorgängergeneration abzuverkaufen.

Zwar hatte Intel bei der Ankündigung von Ivy Bridge, bei der man auf 3D-Transistoren setzt, von einem Start im ersten Quartal 2012 gesprochen, doch gemeint war ein Termin zu Jahresbeginn – mit der Möglichkeit, vielleicht schon Ende 2011 zu starten. Wie die Digitimes nun berichtet, wurde der Zeitplan jedoch geändert, so dass Ivy Bridge erst im März 2012 auf den Markt kommt. Dem gewöhnlich gut informierten Magazin zufolge will Intel dem Handel damit länger Gelegenheit geben, noch vorhandene Notebooks mit Sandy Bridge abzuverkaufen. Schließlich war die zweite Generation der Prozessoren mit Verspätung gestartet, weil die zugehörigen Chipsätze fehlerhaft waren.