Aldi bringt Notebook mit 17,3 Zoll

MobileNotebookWorkspaceZubehör

Ab dem 22. Juni verkauft Aldi bundesweit ein Medion Akoya E7218 für 599 Euro. Das Notebook ist mit einem Prozessor aus Intels Sandy-Bridge-Reihe ausgestattet und bringt zwei USB-3.0-Ports mit.

Sowohl Aldi Nord als auch Aldi Süd verkaufen das Medion Akoya E7218, dessen 17,3-Zoll-Display eine Auflösung von 1600 x 900 Pixeln liefert und dessen Ausstattung nahezu komplett der des letzten Aldi-Notebooks entspricht. So sorgt ein Core i3-2310M mit 2,10 GHz für den Antrieb, dazu kommen 4 GByte Arbeitsspeicher, DVD-Brenner und eine Festplatte mit 750 GByte. Eine weitere Festplatte oder ein Solid State Drive lassen sich dank zweitem Plattenschacht nachträglich noch einbauen.

Das Notebook funkt im WLAN nach 802.11n sowie Bluetooth 3.0 und besitzt eine Schnittstelle für Gigabit-LAN. Ein externer Monitor kann via VGA und HDMI angeschlossen werden, Peripheriegeräte via USB, wobei zwei der vier Ports USB 3.0 unterstützen.

Auf dem etwa 3,5 Kilogramm schweren Notebook läuft Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Edition. Dazu gibt es wie bei Aldi üblich ein umfangreiches Software-Paket unter anderem mit Office 2011 Starter, Corel Draw Essentials und den Multimediaprogrammen von Cyberlink. Auch einen DVB-T-Tuner für den USB-Port legt Aldi bei.

Das Notebook beherrscht Medions FastBoot-Technologie, die in knapp zehn Sekunden Zugriff auf Web, Mail und soziale Netzwerke bieten soll, ohne dass der Anwender erst Windows booten muss.