Getac X500: Ein gepanzertes Notebook für Außeneinsätze

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNotebook

Auf Baustellen, in Produktionshallen oder unterwegs auf staubigen und holprigen Pisten leiden handelsübliche Mobilcomputer enorm. Um hier einen Dauereinsatz durchzustehen, braucht es ein Outdoor-Modell wie das Getac X500.

Im Gegensatz zu anderen Rugged-Geräten im Markt kann sich das neue Topmodell von Getac sogar sehen lassen, denn die Schutzhülle aus Gummi, Metall und Kunststoff entstellt das Gerät nicht allzusehr. Trotzdem erfülle es militärische Vorgaben (IP65-Zertifizierung), was die Robustheit des Gehäuses und die Spezifikationen aller Schnittstellen angeht. Sogar gegen Schimmelpilze sei das Gerät gefeit.


Im Inneren geht es dagegen gewöhnlicher zu: Wahlweise werden Intel Core i5-520M oder i7-620M (2,66 GHz) als Prozessoren verbaut. Für die Versorgung des 15,6-Zoll-Touchscreen-Displays sorgt eine Nvidia GeForce GT330M mit 512 MByte Videospeicher. Bei Sonneneinstrahlung soll der Bildschirm immer noch lesbar sein, verspricht Getac.

Anti-Diebstahlsicherung, PCI- und PCIe-Schnittstelle sowie ein WiFi-Modul mit extralanger Reichweite (rund 1 km) komplettieren die Ausstattung des X500. Die Festplattengröße richte sich ganz nach dem Kundenwunsch. Über Preise mochte der Hersteller bislang nicht reden.