Jaspersoft und Ingres werden BI- und Datenbank-Partner

Big DataData & StorageOpen SourceSoftware

Der Open-Source-Spezialist und der Datenbank-Veteran wollen ihre Kompetenz in Sachen Business Intelligence und Datenbanken kombinieren.

Die überraschende Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen Jaspersoft und Ingres wurde gestern noch bekannt gegeben. Das gemeinsame Ziel laute, eine vollintegrierte Software-Suite für BI und Datenbanken aufzubauen. Sobald es fertig ist, soll es direkt aus dem Internet ladbar sein.

Unter dem Arbeitstitel »Jaspersoft VM powered by Ingres VectorWise« werden gerade alle wesentlichen BI-Fähigkeiten von »Jaspersoft 4 BI Enterprise« (inklusive Online-Analyse) mit der VectorWise-Datenbank verschmolzen. Letztere nutzt vektorisierte Prozesse und On-Chip-Speicher und gehört daher zu den High-Performance-Vertretern seiner Zunft.

Jaspersoft-Chef Brian Gentile kündigte an, dass die Suite für eine befristete Zeitspanne frei erhältlich sein werde, damit Firmenkunden es ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln können. Ideal sei das Gemeinschaftsprodukt für alle Unternehmungen, die mit einigen Terabytes an Daten jonglieren müssen, etwa im Telekom-, Finanz- oder Einzelhandelssektor.

»Der Vorteil unserer Suite wird sein, dass sie in einem einzelnen Donwload zu beschaffen ist. Außerdem erfordert sie nicht viel Mühe, um die Dinge ins Laufen zu bringen«, betont Gentile. Insbesondere denke man auch an die Bedürfnisse der Programmierer und IT-Administratoren, die gute BI-Apps für ihr Unternehmen erzeugen wollen. Daher habe man die nötigen Entwicklertools skalierbar und veränderbar gemacht.