Garmin sichert sich Navigon

ÜbernahmenUnternehmenWorkspaceZubehör

Eine Garmin-Tochterfirma soll den deutschen Navigationsanbieter Navigon übernehmen. Darauf einigten sich die beiden Unternehmen, machten aber keine Angaben zum Kaufpreis.

Navigon, das 1991 gegründet wurde und in Europa einen Marktanteil von etwa 7 Prozent bei Navigationsgeräten hat, soll künftig als Tochterfirma der Garmin Ltd. tätig sein. Noch müssen aber die Kartellbehörden dem Kauf zustimmen.

Navigon sei vor allem im Automotive-Geschäft stark, lobte Cliff Pemble, President und COO von Garmin, und hob auch die Navigationsanwendungen für iPhone und Android hervor. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt, jedoch soll nach Informationen der Financial Times Deutschland im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen.

Das Wirtschaftsblatt verweist auch auf die finanziellen Schwierigkeiten bei Navigon, das just zu dem Zeitpunkt begann, nicht mehr nur Software, sondern auch Navigationsgeräte anzubieten, als der Markt für Smartphone durchzustarten begann. Diese bieten mittlerweile meist ebenfalls Navigationssoftware – und das zu günstigeren Preisen.