Epson: Neue Inkjet-Serie für Unternehmen

DruckerGreen-ITInnovationIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspace

Die Geräte der neuen Modell-Familie Workforce Pro Business arbeitet auf Tintenstrahlbasis und sollen die Druckkosten in Unternehmen um bis zu 50 Prozent senken.

Produktiv, wirtschaftlich und umweltfreundlich – das sind laut Hersteller die herausragenden Qualitäten der neuen Workforce Pro Business-Inkjets. Insgesamt stehen sechs unterschiedliche Modelle zur Auswahl, die Palette reicht vom Duplex-Drucker über das klassische Multifunktionsgerät (drucken, kopieren, scannen) bis zum Multifunktionsgerät mit Faxfunktion.

Seitenkosten niedriger als bei Laserdruckern

Je nach geplanter Seitenbelastung kann der Anwender zwischen verschieden großen Tintenpatronen wählen. Die Reichweite beträgt maximal 3400 Seiten.

Die Tintenstrahler bieten laut Epson Seitenkosten, die um bis zu 50 Prozent niedriger sind als die vergleichbarer Laserdrucker. Ein Argument, das auch Konkurrent HP häufig ins Feld führt, um seine Tintenstrahldrucker im Business-Umfeld zu etablieren.

Das Epson Multifunktionsgerät aus der neuen Serie Workforce Pro Business soll erst ab September in den Handel kommen. (Foto: Epson)

Alle Modelle sind netzwerkfähig und mit Duplex-Funktion ausgestattet. Außerdem soll der Stromverbrauch besonders niedrig liegen. Wie hoch genau, verrät der Hersteller aber noch nicht, ebenso wenig wie die Preise.

Das liegt wohl daran, dass Epson die Preise selbst noch nicht festgelegt hat. Denn die neuen Geräte sind erst ab September 2011 im Handel erhältlich.