Lidl verkauft Notebooks und Netbooks

MobileNotebookWorkspaceZubehör

Im Online-Shop von Lidl werden derzeit ein Notebook von Packard Bell und ein Netbook von eMachines angeboten. Das Netbook kostet 229 Euro und liefert die dafür zu erwartende Ausstattung, das Notebook darf mit 519 Euro aber als überteuert gelten, wird es doch in anderen Online-Shops viel günstiger verkauft.

Das eMachines EM355 ist ein typisches Netbook mit 10,1 Zoll: es wird von einem Atom N455 angetrieben und bringt 1 GByte Arbeitsspeicher und eine 250-GByte-Festplatte mit. SD-Slot und VGA-Webcam sind ebenso an Bord wie WLAN nach 802.11n. Darüber hinausgehende Features wie HDMI-Schnittstelle, Bluetooth oder UMTS-Modul sucht man jedoch vergeblich, sind in dieser Preisklasse aber auch nicht üblich.

Das Netbooks wiegt 1,25 Kilogramm und ist mit Windows 7 Starter bestückt. Es kostet 229 Euro zuzüglich 3,95 Euro für den Versand.

Beim Packard Bell EasyNote TK81-SB-084GE handelt es sich um ein Notebook mit 15,6 Zoll (1366 x 768 Pixel). Es setzt auf einen AMD Athlon X2 P340, dem eine ATI Radeon HD 5650 mit 1 GByte zur Seite steht. Es sind 4 GByte DDR3-RAM verbaut, dazu eine Festplatte mit 500 GByte und ein DVD-Brenner.

Das Notebook bietet HDMI-Ausgang sowie Gigabit-LAN und WLAN nach 802.11n. Es bringt Windows 7 Home Premium (64 Bit) als Betriebssystem mit, zudem Microsoft Office 2010 Starter und Nero Essentials vorinstalliert.

Mit 519 Euro ist es bei Lidl allerdings sehr teuer, denn andere Online-Shops verkaufen es deutlich günstiger – Home of Hardware beispielsweise für 389 Euro.

Bildergalerie eMachines EM355


Packard Bell EasyNote TK81-SB-084GE