Demokratie? Da gibt es doch eine App dafür

MobileMobile AppsNetzwerkePolitikSoftware

Die Kombination aus mobilen Mesh-Netzwerken – jeder Computer wird zum Mini-Hotspot und verbindet sich mit dem nächsten Gerät in Reichweite – und einer App für Smartphones und Tablets soll demokratischen Kräften eine Kommunikationsplattform und den Weg ins Internet sichern – jenseits des Zugriffs von diktatorischen Regierungen.

Die »Peep Wireless Technologie« wurde in die politische App »Democri-C« eingebunden. Damit könne die Mobilsoftware (für iOS-Geräte) über diverse Mobilrechner und Smartphones hinweg ein aktives Mesh-Netzwerk aufbauen. Jedes Gerät bildet einen Node. Es sei in der Praxis ziemlich unmöglich für die Staatsmacht, ein solches Netz abzuschalten oder zu überwachen, betont ein Bericht der New York Times.

Die Peep-Technologie zeichne sich dadurch aus, für die Verbindungen sowohl Wifi, Bluetooth, CDMA, GSM wie auch herkömmliche Sprechfunkfrequenzen (Walkie-Talkie) für seine Zwecke zu nutzen. SMS und E-Mails werden unterstützt. Je mehr Geräte beteiligt sind, desto besser werde das Netzwerk. Vertrieben wird Democri-C mit Apples Segen im App Store.