Magento-Übernahme: eBay auf dem Weg zur E-Commerce-Plattform

Das Internetauktionshaus eBay hat den Magento übernommen. Bereits im Februar hatte man 49 Prozent der Unternehmensanteile gekauft, nun geht der E-Commerce-Spezialist hundertprozentig in eBay auf. Entlassungen sollen aber keine geben. Alle rund 300 Mitarbeiter sollen weiterhin beschäftigt werden.

von Christian Lanzerath 0

Ebay will damit seine Position im Bereich Online-Handel stärken und das Image einer reinen Auktionsplattform loswerden – das glauben zumindest Beobachter. Magento soll in die X-Commerce-Initiative integriert werden, die Entwicklern und Händlern künftig weitere Möglichkeiten bieten soll, im Bereich E-Commerce tätig zu werden. So bietet eBay etwa APIs fürs Online-Shopping, PayPal die passenden Techniken für die Bezahlung und Magento soll Features wie Analysten und Reports, Promotion-Werkzeuge und Katalog-Management bieten. Im Laufe des kommenden Jahres sollen erste Systeme und Prozesse in die eBay-Plattform integriert werden.

Welchen Preis eBay für Magento zahlt, ist nicht bekannt. Die Entwicklerteams sollen zwar zusammenarbeiten, aber gleichzeitig ihren jeweiligen Produktfokus beibehalten. So sollen auch nach der Übernahme Magento-Kunden weiterhin andere Bezahldienste als PayPal nutzen können.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Magento-Übernahme: eBay auf dem Weg zur E-Commerce-Plattform

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>